Vienna Pass > Vienna Attractions > Vienna Sightseeing: die…

Vienna Sightseeing: die besten Instagram-Spots in Wien

November 16, 2017 10:00 am by

Auf zum Sightseeing nach Wien? Wenn Sie ein begeisterter Instagrammer sind, dann sind Sie hier richtig! Wir haben die besten Fotoplätze und –motive in Österreichs Hauptstadt für Sie zusammengestellt.

Wien von oben

Der Stephansdom ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Wiens und wird von den Wienern auch „Steffl“ genannt. Er hat vier Türme: den Südturm, den Nordturm, der nie fertiggestellt wurde, sowie die zwei Heidentürme. Der höchste Turm ist mit 136 Metern der Südturm, der bis zu einer Höhe von 72 Metern über 343 Stufen bestiegen werden kann. Der Nordturm hat den Vorteil, dass er einen Lift und eine Aussichtsplattform hat, von der man einen atemberaubenden Blick über Wien genießt. Für besonders stimmungsvolle Fotos bieten sich die Abendstunden an.

Wenn Sie noch höher hinaus wollen, empfehlen wir einen Besuch des Donauturms. Der 252 Meter hohe Turm ist das höchste Gebäude Österreichs und bietet sowohl Bungee-Jumps aus luftigen Höhen als auch einen jährlichen Treppenlauf über 779 Stufen. Für Otto Normalbesucher gibt es aber für beide Richtungen einen Lift und eine wunderbare Aussicht auf Wien, die Alte Donau und den Kahlenberg.

Wiener Küche

Wenn Sie zu jenen Instagrammern gehören, die ihr Essen vor dem Verzehr gerne abfotografieren, dann sind Sie in Wien goldrichtig! Die Wiener Küche reklamiert ja für sich, die einzige zu sein, die nach dem Namen einer Stadt benannt ist. Und die Wiener Kaffeehäuser haben es sogar in die Liste des immateriellen UNESCO Weltkulturerbes geschafft. Die fototauglichen Gerichte reichen von Frittatensuppe und Tafelspitz über das Wiener Schnitzel bis hin zu den Mehlspeisen wie Kaiserschmarrn, Sachertorte und Apfelstrudel.

Auch die Kaffeehäuser selbst sind ein paar Fotos wert. Viele versprühen noch den Charme der Jahrhundertwende, als sich Intellektuelle und Schriftsteller dort zum Austausch trafen. Besuchen Sie das Café Central wenn Sie auf der Suche nach edlem Interieur inklusive Klavierspieler sind. Das Café Hawelka wurde 1939 gegründet, ist Treffpunkt von Künstlern und Schauspielern und ist für sein „uriges“ Flair und die Buchteln bekannt.

Vienna sightseeing christmas market

Punsch & Weihnachtsgeschenke

Christkindl-, Advent- oder Weihnachtsmärkte gibt es natürlich auch in Wien! Einige bieten schönes Kunsthandwerk und originelle Designs, andere setzen mehr auf den üblichen Kitsch. Punsch, gebratene Maroni, Ofenkartoffel oder heiße Würstel zum auf- und herzerwärmen gibt es immer! Der ideale Ort also, um eine Pause einzulegen und Energie zu tanken. Die stimmungsvolle Dekoration und Beleuchtung laden zum ein oder anderen Schnappschuss ein.

Die ersten Weihnachtsmärkte öffnen am 16. November 2017 und sind bis Ende des Jahres geöffnet.

Die größten Märkte befinden sich am Wiener Rathausplatz, beim Belvedere, auf dem Maria-Theresien-Platz, auf dem Spittelberg, im Alten AKH und vor dem Schloß Schönbrunn.

Nicht die Pferde scheu machen

Die traditionellen Fiakerkutschen gehören in Wien einfach zum Stadtbild. Für ein gutes Bild müssen Sie vielleicht etwas Zeit und Geduld aufbringen, aber das Ergebnis lohnt sich! Für einen Perspektivenwechsel bietet sich eine Fiakerfahrt an. Fiakerstehplätze finden Sie zum Beispiel auf dem Stephansplatz beim Stephansdom, beim Heldenplatz, beim Albertinaplatz und beim Burgtheater.

Ein anderer Hotspot für Pferdeliebhaber ist die Spanische Hofreitschule, die schon seit 450 Jahren die Kunst der Hohen Schule pflegt. Fotografieren ist in der Spanischen Hofreitschule allerdings nicht erlaubt.

#hofburg #palace #vienna #austria #europe #castle #travel #traveltheworld #insta #instatravel #architecture

A post shared by terrencehew (@terrencehew) on

Die historische Perspektive

Ein Spaziergang durch Wien mutet wie der Besuch eines Museums an. Bewundern Sie die historischen Gebäude, Denkmäler und Parks. Eigentlich kommen Sie um ein gutes Foto gar nicht herum!

Besonders inspirierend sind die Hofburg, die Staatsoper, die Nationalbibliothek und der Justizpalast. Auch sakrale Bauwerke wie die Votivkirche und die Dominikanerkirche laden zum Besuch ein und können Großteils bei freiem Eintritt besichtigt werden.

Verlieren Sie sich auch in den kleinen Gassen des 1. Bezirks oder lassen Sie sich vom biedermeierlichen Wien auf dem Spittelberg (7. Bezirk) verzaubern.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt in Wien und viele tolle Erinnerungsfotos!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *